+49 (0) 931 466 211 00 | sales@flexus.de

Wann ist welche Variante der Routenzugsteuerung sinnvoll? - FLEXUS AG

Wann ist welche Variante der Routenzugsteuerung sinnvoll?

Das Grundprinzip bei einem Routenzug ist einfach: Mit einem Zugfahrzeug, an welches ein oder mehrere Anhänger gekoppelt sind, werden Waren oder Material zwischen Lager und Produktion transportiert. Dabei wird zwischen drei unterschiedlichen Routen-/Tourenplanungen unterschieden, das heißt drei unterschiedliche Arten, um Ware von A nach B zu befördern.

Doch was genau ist der Unterschied und welche Art eignet sich für die Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen am besten?

 

  1. DIE FIXE TOUR

    Transport School Bus WFHier startet der Routenzug zu festgelegten, fixen Uhrzeiten immer am selben Ausgangspunkt. Stellen Sie sich im Vergleich einen Stadtbus vor. Auch dieser fährt jeden Tag nach einer fixen Tour. Ausgangspunkt ist beispielsweise der zentrale Busbahnhof, der tagsüber mehrmals angesteuert wird. Von dort aus wird immer die selbe Route mit den gleichen Haltestellen angefahren.

    Fazit: Fixe Touren werden bei gleichmäßigem Materialverbrauch eingesetzt.


  2. DIE DYNAMISCHE TOUR

    Car 01 WFDie Tour wird abhängig von aktuellen Bedarfen ausgelöst. Vergleichbar ist dies mit dem Taxiservie. Durch einen Anruf, dem Ereignis, wird ein Fahrauftrag angelegt und das Taxi bzw. der Routenzug beginnt seine Tour dynamisch zum gewünschten Ort.

    Fazit: Dynamische Touren finden Verwendung bei schwankenden Bedarfen mit Lastspitzen.


  3. DIE PERMANENTE TOUR

    Bus WFWie der Name bereits sagt, fährt der Routenzug hier ununterbrochen seine Tour. Ist er wieder am Ausgangspunkt angekommen, startet automatische die nächste Tour. Nach diesem System werden zum Beispiel auch Shuttles am Flughafen gesteuert. Zwischen verschiedenen Terminals wiederholt der Shuttle stetig die selbe Route mit Stops an unterschiedlichen Haltestellen, ohne definierte Abfahrtszeiten zu haben.

    Fazit: Permanente Touren werden bei konstantem Materialverbrauch unter Berücksichtigung der Prioritäten eingesetzt.

 

 

>> Weitere Informationen zur Routenzugsteuerung mit dem FLX-TLS Transport-/ Staplerleitsystem

>> Flyer - Routenzugstuerung für SAP®


KONTAKT     

 
 Icon Kontakt Allgemein

Kontaktieren Sie uns. Wir stellen
Ihnen unsere Lösung gerne vor. 

info@flexus.net 
Kontaktformular 
Tel.: +49 (0) 931 466 211 00  

NEWSLETTER

 
 Icon Newsletter

Bleiben Sie immer top informiert.
In unserem Newsletter berichten
wir über Innovationen & Events.

Jetzt anmelden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.