+49 (0) 931 466 211 00 | sales@flexus.de

„Fünf Zutaten“ für eine vernetzte Intralogistik - FLEXUS AG

„Fünf Zutaten“ für eine vernetzte Intralogistik

Flexus AG zeigt auf der LogiMAT 2015 fünf ausgewählte Zutaten für vernetzte Transportsysteme in der mobilen Intralogistik.

Die Vernetzung in der Logistik schreitet weiter voran. Der SAP Partner Flexus AG zeigt auf der LogiMAT 2015 vom 10. bis 12. Februar 2015 Chancen, die sich im Zuge der Vernetzung ergeben. Dort gibt die Würzburger Softwareschmiede in Halle 7, Stand 7A31 einen umfassenden Einblick, wie innerbetriebliche Transporte zukünftig in einem vernetzten System dargestellt werden.

Die Rezeptur setzt sich zusammen aus der mobilen Datenerfassung für Smartphones, dem Flexus Messaging-System und intelligenten Algorithmen zur Steuerung von Flurförderzeugen. „Augmented Reality“ in der Staplerkoordination und die Materialflusssteuerung von Maschine zu Maschine sind als weitere Schwerpunkte hervorzuheben.

Erweiterte Optimierungsalgorithmen: Große Vorteile durch kürzere Wegstrecken

Das FLX-SLS Staplerleitsystem ermöglicht die Verwaltung und Zuteilung von Fahraufträgen an alle Transportmittel innerhalb der Intralogistik. Darunter Stapler, Routenzüge oder auch Mitarbeiter. Zur Messe gibt es ein neues Set an Optimierungsalgorithmen, die sich für verschiedene Prozessszenarien eignen. Diese berücksichtigen mehrere Parameter, etwas Servicelieferzeiten und Auftragspriorität. Sobald Wege und Einsatz der Transportmittel optimiert sind, werden die Aufträge zugeteilt. So entstehen kürzere Wegstrecken udn kaum noch Leerfahrten. 

Innovatives Messaging-System für die Logistik

Auf der Logimat wird der Öffentlichkeit erstmalig das auf SAP basierende Messaging-System für die Intralogistik vorgestellt. Es ermöglicht die Kommunikation zwischen den direkten Anwendern und den Verantwortlichen. Dies gilt für Text- und systemgesteuerte Nachrichten. Dies können als so genannte „Push-Nachrichten“ auf Staplerterminals, Handhelds, Tablets und Smartphones versendet werden. Eine Nachricht für alle „mobilen“ Mitarbeiter kann somit per Knopfdruck verteilt werden.

Smartphone-Apps

Der aktuelle Fortschritt bei der Auftragsbearbeitung lässt sich live über Smartphone Apps nachvollziehen. Auswertungen können ebenso über das mobile Endgerät aufgerufen werden. So kann der Verantwortliche zeit- und ortsunabhängig Entscheidungen treffen.

Augmented Reality

Ein weiteres innovatives Produkt der Flexus AG ist die Staplerortung. Diese erfasst die Fahrzeugbewegungen in Echtzeit und steigert den effizienten Einsatz der Staplerflotte. Die Staplerortung kommt auch in der 3D-Fahrernavigation zum Tragen. Die Darstellung wird um grafische Informationen erweitert.    

Maschine-zu-Maschine-Kommunikation: Steuerung des Materialflusses in der Produktion

Eine weitere Neuheit ist die Vernetzung in der Fertigungssteuerung. Der Materialfluss kann zwischen den Arbeitsplätzen fein gesteuert und verwaltet werden. Flexus AG hat hierfür eine zusätzliche Lagerverwaltung für SAP erstellt. Der Mitarbeiter an der Maschine oder Systeme für Betriebsdatenerfassung können automatisch das Transportsystem beauftragen. Dies gewährleistet permanente Transparenz hinsichtlich Materialbestand, Bearbeitungszustand und konkretem Lagerplatz des Fertigungsmaterials.


PDF Download: Fünf Zutaten für eine vernetzte Intralogistik.

Die Pressebilder erhalten Sie gerne in hochauflösender Qualität nach Anfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


KONTAKT     

 
 Icon Kontakt Allgemein

Kontaktieren Sie uns. Wir stellen
Ihnen unsere Lösung gerne vor. 

info@flexus.net 
Kontaktformular 
Tel.: +49 (0) 931 466 211 00  

NEWSLETTER

 
 Icon Newsletter

Bleiben Sie immer top informiert.
In unserem Newsletter berichten
wir über Innovationen & Events.

Jetzt anmelden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.