Der Anteil Fahrerloser Transportsysteme (FTS) oder englisch Automatic Guiding Vehicle System (AGV) in der Intralogistik steigt kontinuierlich. Dies ist wenig überraschend, können FTS dabei helfen, Kosten einzusparen und die Liefertreue und -zuverlässigkeit zu erhöhen. Gleichzeitig sollte das Ziel allerdings immer sein, fahrerlose Transportsysteme nahtlos in die bestehende IT- und Logistiklandschaft zu integrieren. Besteht diese aus einem SAP EWM System zur Lagerverwaltung, liegt es nahe, einen Teil der in EWM erzeugten Lageraufgaben durch fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) zu bearbeiten. In diesen Fällen wird eine Kommunikationsschnittstelle zwischen EWM und der Leitsteuerung des FTS Herstellers bzw. den Fahrzeugen benötigt, um die Lageraufgaben an die Fahrzeuge zu verteilen und die Quittierung wiederum zurück nach EWM zu melden.

Optimale Integration von FTS/AGV in SAP EWM durch das Flexus AGV-Leitsystem

FTS-Leitsystem für SAP EWM

Hier setzt das Flexus Transportleitsystem (FLX-TLS) inklusive des AGV-Leitsystems an. Es ist direkt in SAP integriert und erzeugt aus den gewünschten Lageraufgaben automatisch Fahraufträge. Auf der anderen Seite ist ein beliebiger oder auch mehrere FTS Hersteller über die TLS API oder VDA 5050 Schnittstelle ans SAP-System angebunden.

Die Verteilung der Fahraufträge an die angebundenen Fahrzeuge folgt dabei einer flexiblen Optimierungslogik. So versucht das System, Leerfahrten möglichst zu vermeiden oder zu minimieren, indem es das am nächsten befindliche Fahrzeug für einen Fahrauftrag auswählt. Gleichzeitig sollen Wartezeiten nicht überschritten oder Fälligkeiten nicht verletzt werden. Diese und weitere Kriterien werden gewichtet und zur Laufzeit von den Algorithmen berücksichtigt. Dadurch ergibt sich jederzeit eine optimale Verteilung von Fahraufträgen auf die vorhandenen fahrerlosen Transportsysteme.

Hybride Steuerung mehrerer Fahrzeugtypen und Hersteller in SAP EWM

Eine übergelagerte Steuerung der Fahrzeuge durch das TLS eröffnet zudem die Möglichkeit, mehrere FTS Hersteller gleichzeitig zu steuern. Durch die standardisierte Schnittstelle sind diese einfach integrierbar und die zentrale Verteilung durch das TLS ermittelt jederzeit das beste Fahrzeug für einen Fahrauftrag, unabhängig vom Hersteller.

Komplexe logistische Prozesse, die in SAP EWM über die layout- oder prozessorientierte Lagersteuerung abgebildet werden, lassen sich mit mehrstufigen Fahraufträgen umsetzen. Jede Teillageraufgabe wird zu einem eigenen Fahrauftrag. Abhängig von der Werkstopologie ist es dadurch möglich, Übergaben zwischen fahrerlosen und bemannten Fahrzeugen zu schaffen – alles gesteuert durch das gleiche System.

Verkehrsmanagement und Batteriesteuerung über das AGV-Leitsystem für SAP EWM

Neben der reinen Optimierung und Verteilung von Fahraufträgen übernimmt das TLS auch die übergeordnete Verkehrssteuerung an kritischen Punkten. Bei Kreuzungen, denen sich zwei fahrerlose Transportfahrzeuge gleichzeitig nähern, wird einem Fahrzeug die Vorfahrt erteilt und das andere erhält einen Befehl zum Warten, bis die Kreuzung wieder freigegeben wurde. Falls die Fahrwege so eng sind, dass zwei Fahrzeuge nicht aneinander vorbeifahren können, werden diese Wege exklusiv für ein Fahrzeug reserviert, sodass es zu keinen Deadlocks kommen kann. 

Nicht zuletzt wird das System durch eine intelligente, auftragsabhängige Batteriesteuerung ergänzt. In Zeiten niedriger Auftragslast werden die Fahrzeuge zum Laden geschickt, sodass sie vollgeladen wieder in die Bearbeitung der Fahraufträge einsteigen können, wenn die Auftragslast wieder steigt.

FTS-Leitsystem für SAP EWM mit Batteriemanagement und Verkehrssteuerung.

Nahtlose Echtzeitintegration zwischen AGVs und SAP EWM

Am Ende des Prozesses quittieren die Fahrzeuge den erfolgreichen Transport über die gleiche Schnittstelle zurück an das Transportleitsystem. Dieses prüft, ob der entsprechende Fahrauftrag auf Basis einer EWM Lageraufgabe erzeugt wurde und quittiert diese in dem Fall automatisch im Hintergrund. Dadurch wird das TLS zum wichtigen Bindeglied für die nahtlose Echtzeitintegration zwischen SAP EWM und FTS Herstellern.


Autor Zerbes C.

Autor – Christian Zerbes

Head of Transport Systems

Im Rahmen seiner Tätigkeit bei Flexus setzt er erfolgreich Projekte im Bereich Transport Systems um. Projekte reichen von der Implementierung eines einfachen Staplerrufsystems bis zur volldynamischen Steuerung unterschiedlichster Ressourcen wie Routenzüge, Stapler oder fahrerlose Transportsysteme.

Ähnliche Beiträge