TRANSPORTLEITSYSTEM

Modulare Lösung zur Steuerung von Staplern, Routenzügen
und fahrerlosen Transportsystemen




Transportleitsystem für SAP - Optimierung aller innerbetrieblichen Transporte

Das FLX-TLS stellt, im Gegensatz zu den herkömmlichen Staplerleitsystemen, die vornehmlich die Prozesse in Teilbereichen der Logistik optimieren, einen ganzheitlichen Ansatz für eine bereichsübergreifende Steuerung und Wegeoptimierung des Materialflusses dar. 
Somit erfolgt eine Optimierung der Zeiten, Wege und Verteilung der Fahraufträge, welche sich ebenfalls auf die gesamte Intralogistik auswirkt.

Informieren Sie sich jetzt  über die Funktionalität, die Bestandteile und Erweiterungen des Transport-/ Staplerleitsystems der Flexus AG.

Anbindung verschiedener Ressourcen

Das FLX-TLS Transport-/ und Staplerleitsystem ermöglicht nicht nur die einfache und transparente Steuerung der Staplerflotte – das System berücksichtigt alle vorhandenen Ressourcen, die in einem Unternehmen für den Materialfluss notwendig sind:

  • Gabelstapler
  • Hochregalstapler
  • Routenzüge
  • Fahrerlose Transportsysteme
  • Mitarbeiter mit mobilen Endgeräten
  • Werksinterner LKW-Verkehr

Hier direkt Informationen anfordern

Integration aller Bereiche

  • Lager (WM Transportaufträge oder EWM Lageraufgaben)

  • Produktion (PP Rückmeldungen oder Fertigungsaufträge)

  • Organisation (Wertstoffe, Leergut, Anbindung externer Systeme)

  • Sammeln der einzelnen Bereiche im  FLX-TLS
    Fahrauftragspool

Hier direkt Informationen anfordern

Verteilung der Fahraufträge

  • Fahraufträge werden über den FLX-TLS Fahrauftragspool an alle vorhandenen Fahrzeuge verteilt

  • Verteilung basiert auf eingestellten Prioritäten und berücksichtigt Einschränkungen wie Gewicht, Bereiche oder Palettentyp

Hier direkt Informationen anfordern

Optimierte Ergebnisse

  • Traceability des Materials zu jedem Zeitpunkt gewährleistet

  • Effiziente Steuerung der Transportmittel

  • Transparente Bestandsverwaltung

  • Optimierte Verteilung der Fahraufträge

  • Wegeoptimierung des Materialflusses

Hier direkt Informationen anfordern

Interesse geweckt?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Unsere Spezialisten beantworten Ihre Fragen.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch.

Schnittstelle zu SAP EWM & SAP WM

Wie wird das TLS nun in die bestehende Systemlandschaft integriert? Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, die alle Kundenanforderungen abdecken sollten.

Der wohl häufigste Fall ist der Einsatz eines ERP Systems und eines dezentralen EWMs. In diesem Szenario kann das TLS auf dem ERP installiert werden. Über sogenannte logische Systeme wird nun das EWM angebunden. Gleichzeitig können aber alle Module des ERP Systems angebunden bleiben.

Somit bietet das FLX-TLS integrierte Schnittstellen zu den SAP-Standardmodulen. Hierzu zählen zudem diverse Integrationsoptionen (Reports, UserExit, etc.) und die Integration der Module SAP MM (Material Management), WM (Warehouse Management), PP (Produktion), SD (Versand), EWM (extended WarehouseManagement) sowie PM (Instandhaltung).

Eine Integration bietet sich v.a. für Bestandskunden an, die das TLS bereits im Einsatz haben und die Einführung eines neuen EWM planen. Aber natürlich auch für Neukunden, die bereits ein EWM im Einsatz haben und in bestimmten Bereichen weiterhin bspw. mit WM arbeiten.

Einblicke in das Staplerleitsystem

Ihre Erweiterungsmodule

Staplerleitsystem für SAP - Flexus AG

STAPLER-LEITSYSTEM

Effizienter Einsatz der Gabelstaplerflotte direkt in SAP

Mehr erfahren
Routenzugsteuerung für SAP - Flexus AG

ROUTENZUG-STEUERUNG

Steuern Sie Ihre Routenzüge effizient direkt über SAP
Mehr erfahren
FTS/AGV Steuerung für SAP - Flexus AG

FAHRERLOSE SYSTEME

Optimieren Sie Ihre Fahrerlosen Transportsysteme in SAP
Mehr erfahren

    KONTAKT

    Haben Sie Fragen oder wünschen weitere Informationen?
    Kontaktieren Sie uns, unsere Experten beraten Sie gerne.